Apple Music + iTunes für Profis

Ich gebe auf! Ich bin zu blöd, zu anspruchsvoll, zu zu zuuuuu! Seit Wochen versuche ich nun schon eine halbwegs vernünftige und vor allen Dingen schnelle und einfache Methode zu finden, Audiofiles, die ich für die Proben einer neuen Produktion brauche, auf mein iPhone zu laden. Und werde von Apple immer wieder mit so netten Sätzen wie „Wenn Sie diesen Song zu iTunes hinzufügen wird die Wiedergabeliste gelöscht!“ etc. geschockt.
Bitte Apple, ihr behauptet nah am Künstler zu sein, aber das… Habt ihr noch nie mit einem Musiker geredet, der wirklich praktisch und in echt mit eurer Hardware und Software arbeitet??? Was nutzt mir Airdrop, WLAN-Sync, Apple Music, iCloud Drive und und und…. wenn ich nicht mal mehr mit einem einfachen USB Kabel ein paar Songs in eine Playlist kopieren kann???!!! By the way ist USB auch immer noch schneller als jedes WLAN. Von Ländern, in denen das WLAN nicht immer und teilweise deutlich langsamer funktioniert, wie in Thailand z.B., möchte ich erst gar nicht sprechen. Doch solche Länder haben scheinbar eh keine Berechtigung für seriöses Arbeiten mit Apple-Geräten.
Tja und wenn ich jetzt Apple Music ausschalte, nur damit ich meine Songs wieder händisch auf`s iPhone übertragen kann. Gut die monatliche Zahlung ist ja nicht so wichtig, was brauch ich schon Apple Music, mache ja schließlich selber Musik, hör ich halt ur noch die eigene…

Entsetzen.

iTunes + Apple Music = Einbahnstraße

 

Kommentare sind geschlossen.