Gedicht über das Licht

Posted Veröffentlicht in 3D, Art, jolumne, Kolumne, Render, texDe, Text
Gedicht über das Licht - Text & 3D-Render by jojacobs.de
Gedicht über das Licht – Text & 3D-render by jojacobs.de

Gedicht über das Licht. Ohne es da sieht man`s nicht. Drum hat die Lampe einen Knopf und der Leser einen Kopf, dessen Augen dazu taugen, zu sehen und zu verstehen, dass die Betätigung desselben, dem Gedicht mit einem gelben, weichen Schein die Erleuchtung könnte sein. Drum geh hin, geh dicht ran und schalt es an das Licht mit dem Gedicht über das Licht…

MäGäDäM – Arriman der Schreckliche II

Posted Veröffentlicht in MäGäDäM, Magic, Zauber, Zaubertheater

Tolles Foto gefunden:

MäGäDäM – Arriman der Schreckliche II

MäGäDäM - Arriman der Schreckliche II - Photo by: www.ChristineFenzl.com - Karen Ann Roschild, Rolf Claussen, Andrea Bongers, Kirsten Sprick, Jo Jacobs, Ralf Schwarz
MäGäDäM – Arriman der Schreckliche II – Photo by: www.ChristineFenzl.com – Karen Ann Roschild, Rolf Claussen, Andrea Bongers, Kirsten Sprick, Jo Jacobs, Ralf Schwarz

Danke an Christine Fenzl!!!!

Photo by: www.christinefenzl.com

HighLowHeels © jojacobs.de

Official Cannes High-Heels 2015

Posted Veröffentlicht in bilDer, Design, Humor

Cannes High-Heels Scandal:

www.bild.de

www.spiegel.de

We say – no problem! Just go to go – take the official Cannes High-Low-Heels. Easy to wear, made to go!

 

The official Cannes High-Low-Heels. Easy to wear, made to go! design proposal by jojacobs.de
The official Cannes High-Low-Heels. Easy to wear, made to go! design proposal by jojacobs.de

design proposal by jojacobs.de

Poli-Tik & Mono-Kultur 

Posted Veröffentlicht in jolumne, Kolumne

Flüchtlingspolitik – Politikflucht

Wir sitzen alle in einem Boot – ein Boot für alle?
Kreuzfahrtschiff – Schiffskreuz
Luxusliner – Leinen los – Lose Leinen – Lotterie
Containerschiff – Containerdorf – Behälter – behalten – enthalten
wir enthalten uns der Stimme.
Flagge zeigen – Schweigen 
Landflucht – Flüchtlingsland – Flüchtlingslager 
Menschen statt Stadtmenschen stattdessen wessen Stadt?
PoliTik und MonoKultur – lieber PoliKultur und weniger Tik Tak Tik Tak Tik Tak… 
macht es, hängt an der Wand und wenn es herunter fällt, ist die Uhr kaputt!

Lieber Apfel – Dear Apple

Posted Veröffentlicht in Humor, jolumne, Kolumne, Technik & Design, texDe, Worte

Lieber Apfel – Dear Apple

Ich weiß, du willst doch nur spielen (Mit deiner neuen Armbanduhr), aber…
Aber ich denke du willst auch nach wie vor innovativ und vor allen Dingen intuitiv sein! Tja, und da hätte ich ein paar Fragen/Anmerkungen.

Fangen wir mit „Fotos für OS X“ an.
Danke, dass du es (Nach wie vielen Jahren?) endlich geschafft hast, das viel zu zähe und oftmals absturzgefährdete iPhoto zu ersetzen. „Fotos für OS X“ ist auch deutlich schneller und aufgeräumter. Aber…
anstatt die Struktur und das organisieren von Fotos leichter zu machen, findet man seine Fotos jetzt gar nicht mehr. Die Funktion „Bild im Finder anzeigen“ ist leider verschwunden.
Auch das für dich so typische, wie praktische „Drag ’n‘ Drop“ funktioniert in „Fotos für OS X“ nicht mehr.
Und dann für mich als Profi, der zwar „nur“ seine Privatfotos in deiner App speichert, der Schock: Die Funktion „Bearbeiten mit“ wurde auch wegrationalisiert!
Glaubst du allen Ernstes, dass die Bearbeitungsfunktionen in „Fotos für OS X“ auch nur dem ambitionierten Amateur ausreichen? Oder anders gesagt, gönnst du uns wirklich nicht die Freiheit, unsere Bilder mit unserem präferierten Editor zu bearbeiten?!
Apropos Freiheit, ich dachte immer, die wäre euch so wichtig. Doch du entmündigst deine User immer mehr, lässt uns oftmals keine Wahl. Ich kann verstehen, dass du gerade all deine neuen „Jünger“ nicht mit Funktionsvielfalt verwirren möchtest, aber warum nicht eine Auswahl „Erweiterte Funktionen“ in den Einstellungen? Oder meinetwegen auch mit gedrückter Alt-Taste zu erreichen.
Ach ja, da ist auch noch die iCloud-Fotomediathek:
Ich will keine 10.742 Bilder hochladen! Ich will vielleicht nur 1.960 von meinen Fotos hochladen! Und ich will auch nicht alle Fotos in voller Auflösung auf meinem iPhone behalten, aber eine Auswahl! Auswahl > WAHL, ich will die WAHL! Und glaube mir, zumindest hier in Deutschland gibt es viele Menschen, die die Wahl wollen. Wir sind auch bereit, dafür zu bezahlen. By the way, über das Preismodell deiner iCloud-Dienste müssen wir auch noch sprechen.
So, das reicht für heute. Über Ungereimtheiten wie „Warum ist der Fertig-Button im iOS App Store bei Videos links und bei allen anderen Fenstern rechts oben?“ sprechen wir das nächste mal.
…und starr nicht immer auf dein Handgelenk wenn ich mit dir rede!
Bis bald,
Dein Freund Jo
P.S.: Du weißt schon, dass ich dir schon ganz lange ein treuer Freund bin und es auch bleiben werde. Und Freunde sind nun mal dazu da einem die Wahrheit zu sagen.

free download wallpapers by jo jacobs

Posted Veröffentlicht in 3D, Design, digitalart, Render
wallpaper by jojacobs.de - tisch blur 2
wallpaper by jojacobs.de – tisch blur 2
wallpaper by jojacobs.de - tisch blur 1
wallpaper by jojacobs.de – tisch blur 1
wallpaper by jojacobs.de - lampenschirm 1
wallpaper by jojacobs.de – lampenschirm 1
wallpaper by jojacobs.de - lampenschirm 1
wallpaper by jojacobs.de – lampenschirm 2
wallpaper by jojacobs.de - stehlampe 1
wallpaper by jojacobs.de – stehlampe 1
wallpaper by jojacobs.de - stehlampe 2
wallpaper by jojacobs.de – stehlampe 2

"golden 42", retina wallpaper by jo jacobs

"golden apple", retina wallpaper by jo jacobs

iPhone 6 wallpaper by jojacobs.de - "golden apple"
iPhone 6 wallpaper by jojacobs.de – "golden apple"
wallpaper by jojacobs.de - tisch blur 1
iPhone 6 wallpaper by jojacobs.de – tisch blur 1

free download wallpapers
© by jojacobs.de – free for personal use only.

jolumne by jojacobs.de, Kolumne

Soundmüll

Posted Veröffentlicht in jolumne, Kolumne, texDe, Text

Kennst du das? Die ganze Welt piept und alarmt und melodiet vor sich hin und vermüllt die Soundkulisse unseres Lebens. Ich werde nie vergessen, wie ich vor vielen Jahren in London das erste mal piepsende Ampeln und Busse erleben durfte. Oder die Alarmtöne der Türen im Seven Eleven in Thailand, furchtbar laut und an der Grenze zum Schmerz! Aber auch das immer gleich klingende iPhone Geklimpere, nicht zu vergessen das nervtötenede Samsung Gepfeife. Da pfeif ich drauf. Doch wollen wir mal nicht nur rummeckern.
Positiv denken. Flucht nach vorne. Aus dem Negativen was Schlechtes machen, ähm was Gutes natürlich.
Natürlich? Ja, das ist die Lösung!
Warum nicht diese ganzen immergleichen, monotonen, elektronischen Sounds natürlicher machen, humanizen.

Stellt dir vor:
Der Weckton deines iPhones klingt jeden morgen etwas anders, mal eine andere Tonart, andere Geschwindigkeit, leicht andere Tonfolge. Nicht zu viel, dass du ihn nicht mehr erkennst aber doch genug, um dir etwas mehr Leben vorzugaukeln.

Oder für Hundeliebhaber: Der Weckton ist nur für deinen Hund hörbar (hochfrequent) und dieser weckt dich dann liebevoll.

Dann die grausamen Piepser der Kassenscanner. Was wenn die jedes mal einen anderen Ton abspielen. So könnten dann 4 Kassierer/innen z.B. die Melodie Popcorn spielen.

Oder für exklusive Ladengeschäfte mit Kundenkarte. Die automatische Schiebetür erkennt Kundin und Kunde und begrüßt und verabschiedet sie mit Namen und persönlichem Touch.

Na, so schwer ist das doch nicht. Ist doch alles machbar heutzutage. Also strengt euch mal was an, ihr Sounddesigner des 21. Jahrhunderts.

Bitte hinterlassen Sie eine Lösung, nach dem Piepston.

Jo)